SuDiBe Tandemseiten 

Bikes - Das erste Tandem

Baujahr1988
HerstellerSchauff
Modell"Strassburg"
Kaufpreis1800,- DM
Gewicht "nackt"ca. 22 kg (49 lbs)
mit Straßenausstattungca. 25 kg (55 lbs)
Rahmenhöhen56/42 cm
Oberrohrlängen55/60 cm
Radstand165 cm
v_max bisher63 km/h

Wie bei so vielen Pärchen, die zusammen Rad fahren, reifte bei uns recht schnell der Gedanke, dass man längere Touren freudvoller gestalten könnte, wenn nicht immer einer hechelt und einer wartet. Also musste ein Tandem her. Wir waren allerdings noch nie vorher Tandem gefahren und waren noch sehr blauäugig, was die Technik betrifft. Das war 1988, und es war gar nicht so einfach, im vermeintlich so großen Berlin (damals noch das eingemauerte West-Berlin) einen kompetenten Händler zu finden. Wir haben keinen einzigen gefunden, der Tandems da hatte. Und mehr als 2000,- wollten und konnten wir damals nicht ausgeben. Aber einer in unserer Nähe hatte einen hübschen Prospekt von Schauff (s. nächstes Bild), einer deutschen Firma, die auch verschiedene Tandems herstellt. Wir entschieden uns für das damalige Modell "Straßburg". Die Lieferzeit betrug ca. 10 Wochen, was uns schon ein wenig in Bedrängnis brachte, da der Sommerurlaub nicht mehr so weit entfernt war, auf dem wir das Rad erstmals mit vollem Gepäck fahren wollten. Und der erste Rahmen hatte ein ausgerissenes Tretlagergewinde und musste gleich wieder ersetzt werden, was aber nicht mehr so lange dauerte.

Wir hatten in 11 Jahren, die wir damit gefahren sind, viel Spaß mit dem Rad, obwohl nach und nach alle wichtigen Teile ausgetauscht werden mussten (Naben, Tretlager, Bremsen, Sättel, u.v.m.). Eigentlich war an dem Rad nichts wirklich hochwertig, was uns aus heutiger Sicht nicht wundert. Mit der Zeit haben wir ca. 2500,- in das Rad investiert, also mehr als den Grundpreis. Schlussfolgerung: Billigtandems lohnen sich nicht, jedenfalls nicht, wenn man wirklich damit fährt. Ein paar Beispiele:

Aber es gibt auch ein paar Punkte, die gut sind:


© D. Bettge; 21.3.2000, letzte Änderung: 14.5.2002